Informationen



  • Kuratoren

    • Mit der Konzipierung und publizistischen Umsetzung von neuen Heften können Kuratorinnen/Kuratoren beauftragt werden. Sie arbeiten ehrenamtlich, werden von dem Herausgebergremium und vom Geschäftsführenden Redakteur unterstützt. Sie haben die Aufgabe das Themenheft zu konzipieren, Autorinnen/Autoren zu finden (über eine direkte Ansprache und/oder über einen Call for Papers) und zu betreuen. Sie stellen die Liste der Autorinnen/Autoren dem Herausgebergremium vor, das dabei ein Ergänzungs- und ein Vetorecht hat. Die Kuratorinnen/Kuratoren machen in Kooperation mit den Herausgebergremium und dem Geschäftsführenden Redakteur einen Zeitplan und sorgen für dessen Einhaltung. Sie übernehmen das Lektorat der eingegangenen Beiträge und nehmen an dem Double-Blind-Peer-Review-Verfahren teil. Sie ordnen die Beiträge und konzipieren das Inhaltsverzeichnis. Sie bestimmen ein markantes Titelbild und schreiben ein Editorial.

      Kuratorinnen/Kuratoren haben das Recht, im Einvernehmen mit dem Herausgebergremium, zu einer inhaltlich unveränderten Druckpublikation der Beiträge, sofern auf dem Titelblatt und in der Titelei »Wolkenkuckucksheim | Cloud-Cuckoo-Land | Воздушный замок. Sonderdruck« angegeben wird. Sie können hier als »Kuratoren« firmieren. Da der Begriff »Kuratorin/Kurator« im Druckbereich unüblich ist, können sie auch als »Herausgeber« firmieren. In diesem Fall muss in der Titelei – wie bei einer Reihe – aufgeführt werden: »Wolkenkuckucksheim | Cloud-Cuckoo-Land | Воздушный замок, herausgegeben von Eduard Führ, Jörg Gleiter, Ute Poerschke. Sonderdruck«.



  • Autoren

    • Artikel können nur nach direkter Ansprache oder als Antwort auf ein Call for Papers eingereicht werden. Die Autorinnen/Autoren sind verantwortlich, sich wissenschaftlich korrekt zu verhalten, Persönlichkeitsrechte und Datenschutz einzuhalten, Bildrechte einzuholen und die »Hinweise für Manuskripte« zu beachten. Die Autoren und Autorinnen haben das Recht an jeder weiteren Publikation ihres Beitrages an dritter Stelle und an der Übersetzung in dritte Sprachen, insofern als Erstpublikation Wolkenkuckucksheim | Cloud- Cuckoo-Land | Воздушный замок, der Jahrgang, die Heftnummer und die entsprechende Internetadresse angegeben werden.

      Da Wolkenkuckucksheim|Cloud-Cuckoo-Land|Воздушный замок ein weitgehend ehrenamtliches Projekt ist, kann ein Honorar nicht gewährt werden. Eine angemessene Beteiligung an einem möglichen direkten Gewinn wird allerdings zugesagt. Indirekter Gewinn (Online-Publikation bei Verwertungsgesellschaft Wort) ist möglich. Die Beiträge werden in einem Double-Blind-Peer-Review-Verfahren evaluiert. Werden die Autorinnen/Autoren von den Kuratoren direkt angesprochen, so kann der Text ohne ein vorheriges Abstract direkt an diese geschickt werden. Die Beiträge werden direkt und nicht anonymisiert an die Kuratoren weitergeleitet. Diese redigieren und lektorieren die Beiträge im Einvernehmen mit den Autorinnen/Autoren und senden sie dann an den Geschäftsführenden Redakteur. Dieser anonymisiert die Beiträge, die dann durch das Herausgebergremium, ein Mitglied des Beirats oder externe Experten begutachtet werden.

      Beim Call for Papers ist es den Kuratoren des Heftes überlassen, ob zunächst Abstracts eingefordert werden. Hier schicken die an einer Teilnahme interessierte/n Autorin/Autor zunächst ein Abstract an den Geschäftsführenden Redakteur oder an die Kuratoren. Abstracts werden nicht anonymisiert und ausschließlich von den Kuratoren begutachtet. Die Autoren werden über die Entscheidung informiert. Die vollständigen Artikel werden dann beim Geschäftsführenden Redakteur oder den Kuratoren eingereicht. Die Kuratoren begutachten die Artikel und haben die erste Entscheidung, ob Artikel für das zu kuratierende Heft angemessen sind. Die ausgewählten Artikel werden im Anschluss durch den Geschäftsführenden Redakteur anonymisiert und durch einen Herausgeber, ein Mitglied des Beirats oder externe Experten begutachtet. Die Entscheidung wird den Autoren mitgeteilt. Nach gegebenenfalls notwendiger Überarbeitung durch die Autoren redigieren und lektorieren die Kuratoren die Beiträge im Einvernehmen mit den Autoren.